Weisheitszähne

Weisheitszähne

Es sind vier Zähne, auf jeder Seite im Ober- und Unterkiefer ganz hinten jeweils einer. Sie entwickeln sich erst sehr spät, ungefähr ab dem 14. Lebensjahr. Zum Vorschein kommen die Weisheitszähne meistens erst im Erwachsenenalter. In einigen Fällen bleiben sie auch im Verborgenen und andere wiederum haben gar keine Weisheitszähne. Sie gehören zu unserem genetischen Erbe. Unseren Vorfahren haben sie noch keine Probleme verursacht, doch im Laufe der Jahrtausende sind sie für den Menschen zum Problem geworden.

Bei den meisten Menschen mit Weisheitszähnen müssen zumindest die unteren entfernt werden. Ihr Durchbrechen kann schmerzhaft sein und eine Zahnschiefstellung verursachen. Schließlich brauchen die bis zu vier zusätzlichen Zähne Platz. Nach ihrem Durchbruch können Entzündungen auftreten, da sie sich wegen ihrer Position kaum reinigen lassen.

Eine frühzeitige Erkennung der Weisheitszähne ist wichtig. So können die entstehenden Weisheitszähne schon früh beobachtet werden, um zu entscheiden ob und wann sie entfernt werden sollten. Die Extraktion der Weisheitszähne wird ambulant in unserer Zahnarztpraxis vorgenommen. Wir klären Sie vor dem Eingriff gründlich über alles auf. Diese ist je nach Patient unterschiedlich. Die Zähne können in mehreren Eingriffen entfernt werden oder in nur einer Sitzung. Entscheidend sind die Lage und die Anzahl der Weisheitszähne. Die betroffenen Patienten werden von uns sorgfältig betreut um Ihnen die Angst zu nehmen und Sicherheit zu geben.

Um Angstpatienten kümmern wir uns ganz besonders. Sprechen Sie uns ruhig an, wir nehmen Sie und Ihre Angst vor dem Zahnarzt ernst und werden gemeinsam einen Weg zu einer langanhaltenden Zahngesundheit finden.

Zurück

Öffnungszeiten:

Mo – Fr: 8:00 – 18:00 Uhr

Notdienstnummer:

0157 - 55217250

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.
Zustimmen