Kopfschmerzen durch Zähneknirschen?

Kopfschmerzen durch Zähneknirschen?

Kennen Sie das? Sie wachen morgens auf und fühlen sich wie gerädert, ihr Kopf schmerzt, der Nacken ist verspannt und auch die Schläfen können weh tun. Diese Symptome deuten darauf hin, dass Sie nachts mit den Zähnen knirschen. In der Fachsprache nennt man das Bruxismus. Wir nutzen unsere Zähne nämlich nicht nur zum Kauen, sondern oftmals auch zum Stressabbau, indem man sie aufeinander presst oder knirscht.

Meist kommt es nachts zu diesen Phänomenen und Betroffenen merken lange nichts davon, weil sie dabei schlafen. Selten können Patienten davon berichten, dass sie tagsüber Knirschen und Pressen. So kann unbewusstes Zähneknirschen lange unentdeckt bleiben und führt auf Dauer zu massivem Abrieb der Zähne und starker Verspannung der Kau-, Kiefer-, und Gesichtsmuskulatur

Als weitere Ursache kommen Störungen im Kausystem selbst in Frage; kleine Abnutzungen an einzelnen Zähnen können "Dysbalancen" hervorrufen, die ebenfalls zu erhöhter Muskelaktivität führen. Je nach Art und Schweregrad der Fehlfunktion kann eine Schädigung der Zähne, des Zahnfleisches, der Kaumuskeln oder die Kiefergelenke eintreten.

Sollten bei Ihnen ein oder mehrere der folgenden Symptome erkennbar sein, so lohnt sich der Besuch beim Spezialisten:

  • Veränderungen an der Form der Schneidekanten, begradigte Eckzahnspitzen
  • Zahnfleischrückgang an einzelnen Zähnen mit empfindlichen Zahnhälsen
  • Spannungsgefühl im Gesicht nach der Nachtruhe
  • Schmerzen, die ins Ohr ausstrahlen oder Muskelschmerzen
  • Keilförmige Defekte am Zahnhals, häufig verwechselt mit Putzdefekten
  • Schmerzen im Kiefergelenk, Knacken, selten auch Blockaden
  • abgeplatzte Keramik an Kronen und Brücken
  • Ohrgeräusche (Tinnitus)

Nicht selten ergeben sich komplizierte Schmerzzustände mit mulitfaktoriellen Ursachen, d. h. auch, dass sich Schmerzproblematiken weiterentwickeln können und dabei die eigentliche Ursachen "verwischen" können.

Wie wird Zähneknirschen behandelt?

Zur Behandlung akuter Beschwerden setzt man häufig eine einfache Aufbissschiene ein, die bei den meisten Patienten Wunder wirkt. Diese Art Schiene ist eine Kassenleistung.

Zur Vermeidung weiterer Schäden kann eine spezielle, funktionsanalytisch optimierte Schiene sinnvoll sein. Diese unterscheidet sich von der herkömmlichen "Knirscherschiene" dadurch, dass sie genau auf das Kausystem abgestimmt ist und somit eine ideale Funktion garantiert.

Eine große Rolle spielt der funktionelle Zustand ihres Kausystems bei der Versorgung mit Zahnersatz. Nur wenn die Kauflächen der Zähne perfekt auf Ihr Kausystem abgestimmt sind, können Sie optimal kauen und es werden Folgeschäden durch z. B. Überlastung vermieden.

Dazu wird im Einzelfall ein individuelles Therapieschema entwickelt, damit sich Ihre Beschwerden rasch geben. Haben auch Sie den Verdacht, mit den Zähnen zu knirschen? Sprechen Sie uns an!

Zurück

Öffnungszeiten:

Mo – Fr: 8:00 – 18:00 Uhr

Notdienstnummer:

0157 - 55217250

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.
Zustimmen