Erfahrungsbericht von einer Patientin zu Dentcoat

Erfahrungsbericht von einer Patientin zu Dentcoat

Erfahrungsbericht von einer Patientin zu Dentcoat

Heute war es soweit – ich hatte einen Termin zur Dentcoat Versiegelung in der Praxis von Herrn Dr. Tusch & Dr. Wehmer in Osnabrück. Seit längerer Zeit war es ein Wunsch von mir, mir meine Zähne professionell reinigen und versiegeln zu lassen, denn meine Schmerzempfindlichkeit machte mir bislang zu schaffen. Auch der vorbeugende Karies- und Parodontalschutz liegt mir sehr am Herzen. Ein toller Nebeneffekt der Behandlung ist außerdem, dass die Zähne natürlich aufgehellt werden. Ein echter Vorteil, denn normale Bleaching-Methoden würden meinen empfindlichen Zähnen zu sehr schaden.

Nach einigen Internetrecherchen bin ich auf Die Zahnärzte in Osnabrück gestoßen. Auf der Webseite wird von einer Methode geschrieben, die spürbar plaquefreie Zähne und eine natürliche Remineralisation verspricht und gleichzeitig die Zähne aufhellen soll. Daraufhin habe ich direkt in der Praxis angerufen und mir erste Informationen am Telefon geben lassen. Die nette Dame am Telefon gab mir ein gutes Gefühl und erklärte mir, wie Dentcoat wirkt: Durch den sogenannten SiO2-Komplex gelangen Siliziumdioxid-Kristalle in das Kapillargefüge des Zahnschmelzes ein und erzielen dort eine antimikrobielle Wirkung. Für diese Behandlung werden drei Termine benötigt. An dem Ersten werden die Zähne professionell gereinigt und auf die Versiegelung vorbereitet. An den darauffolgenden zwei Terminen findet dann die „richtige“ Behandlung und Basisversorgung der Zahnoberflächen statt. Ich habe mir daraufhin zwei Termine geben lassen.

Wie weit dürfen die Termine auseinanderliegen?

Beim ersten Termin wird eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt, um die Zahnoberflächen auf die Versiegelung vorzubereiten. Je nach Zustand des Zahnfleischs und Auftreten von Blutung kann der zweite Termin dann ein bis zwei Tage später erfolgen, hier wird die erste Versiegelung aufgetragen. Ein bis zwei Wochen später folgt dann noch ein zweiter Versiegelungstermin.

Habe ich bei der Behandlung Schmerzen?

Nein, die Behandlung bedeutet für den Patienten keinerlei Schmerzen, weder bei der Zahnreinigung noch bei der Versiegelung.

Was kostet die Behandlung?

Bei Privatversicherten wird die Behandlung erstattet, Kassenpatientin zahlen pro Versiegelungsprozess zwischen 120€ (Frontzahnbereich) und 400€, je nach Anzahl der behandelten Zähne.

Wie natürlich ist der Effekt?

Ich war begeistert, wie authentisch die eigentliche Aufhellung der Zähne wirkt. Man erklärte mir, dass die Dentcoat-Kristallite und der in der Bindung zur Zahnoberfläche enthaltene Sauerstoff zu einer gleichmäßigen Aufhellung meiner Zähne führen und sie jetzt wieder mehr meiner natürlichen Zahnfarbe ähneln.

Muss ich die Behandlung nach einer gewissen Zeit nachholen?

Im ersten Jahr empfiehlt sich eine Auffrischung nach sechs Monaten, für diesen Refresh werden nur 50% der Basis-Behandlung verwendet. Später ist erfahrungsgemäß eine Auffrischung etwa alle 12 Monate vorgesehen. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Zahnoberflächen ausreichend mit Dentcoat versorgt sind.

Werden meine Zähne dadurch schmerzempfindlicher?

Ganz im Gegenteil – gerade für schmerzempfindliche Zähne ist die Behandlung perfekt geeignet, da sie nicht nur Karies- und Parodontalschutz bietet, sondern beispielsweise auch zur Soforthilfe bei Heiß- und Kaltschmerz eingesetzt wird.

Zurück

Öffnungszeiten:

Mo – Fr: 8:00 – 18:00 Uhr

Notdienstnummer:

0157 - 55217250

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.
Zustimmen